Inka Trail

Machu Picchu, Touren

Der Inka-Pfad, Qhapaq Ñan, erstreckt sich über 30.000 Kilometer von Kolumbien im Norden, durch Ecuador, Peru, und Bolivien bis hinunter nach Argentinien und Chile. Die Inka bauten dieses Straßensystem über viele Jahre hinweg aus, teilweise auf Wegen, die bereits vor der Inka-Kultur bestanden. Im Zentrum lag die Inka-Hauptstadt Cusco. Qhapaq Ñan verband Cusco mit Produktions-, Administrations- und Zeremonialzentren im ganzen Inka-Reich.

 

Der klassische Inka-Trail ist die bekannteste Trekking-Tour nach Machu Picchu. Der Pfad wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Aufgrund der hohen Nachfrage ist es wichtig, dass Sie den Inka Trail mehrere Monate im Voraus buchen, denn die Zahl der Wanderer ist sehr beschränkt.

Inca Trail - 4 Tage
Wer Machu Picchu auf authentischem Wege erreichen will, der kann über den alten Inka-Pfad -eine viertägige Wanderung auf einer ca. 40km langen Strecke- in die 1911 wiederentdeckte Ruinenstadt gelangen. Auf dieser ehemaligen Handelsroute der Inkas erleben Sie eine atemberaubende Vielfalt an Flora und Fauna. Die Route führt durch üppigen tropischen Regenwald bis in das vegetationsärmere Hochland, wo Sie einen spektakulären Blick auf den Veronica-Gletscher erhalten. Sie passieren mehrere um 4000 Meter hohe Pässe, die Lagune Yanacocha und mehrere Inka-Stätten bis Sie früh morgens am vierten Tag Machu Picchu erreichen. Nachts wird es sehr kalt, und tagsüber brennt die Hochlandsonne.

 

Wir buchen und organisieren Touren zu Ortspreisen rund um Cusco nur für Sprachschüler im Spanisch oder Quechua Programm.

Inca Trail - 2 Tage
Bei dieser 2-tägigen Trekkingtour wandern Sie auf dem weniger anstrengenden Teil des Inka-Trails und lassen die hohen Bergpässe aus, die bei der 4-tägigen Wanderung bewältigt werden müssen. Der von den Inkas erbaute Fußweg führt Sie während der ca. 6-stündigen Wanderung entlang der Urubamba-Schlucht, deren gleichnamiger Fluss sich dort seinen Weg bahnt. Angekommen am Sonnentor "Inti Punku" haben Sie einen einzigartigen und unvergesslichen Blick auf den Höhepunkt der Wanderung: die auf einem Bergkamm liegende Stadt Machu Picchu.

 

 



Unsere Sprachkurse Spanisch und Quechua

Intensivkurs Spanisch
Spanisch Intensivkurs in Cusco für die Reise und den Beruf. Erfahrene Lehrer, peruanische Tandempartner und Unterkunft in Gastfamilien.
Spanisch Bildungsurlaub
In unserer Sprachschule in Cusco, Peru bieten wir Spanischkurse als Bildungsurlaub mit Anerkennungsurkunde. Inklusive: Tandem, Salsa, Ausflüge.
Quechua Intensivkurs
Wir bieten Quechua-Intensivkurse mit Dorfbesuchen an, von denen Sie auf einer Südamerika-Reise in ländlichere Gebiete profitieren werden!
DELE Vorbereitungskurs in Cusco
Wir bieten in Cusco Vorbereitungskurse auf das Sprachzertifikat DELE an. Das offizielle Sprachzertifikat wird in Spanien und Südamerika anerkannt.

Neueste Beiträge

Auf dem „Camino Inca“ nach Machu Picchu
25 November 2022 (28 Besuche)
Einer der heute wohl bekanntesten Inkapfade liegt im Süden von Peru. Er beginnt am Ufer des Rio Urubamba bei Bahnkilometer 82 und führt zur berühmten Inkastadt Machu Picchu.
Abseits der Touristenpfade: Ausflug nach Inkilltambo
21 Oktober 2022 (111 Besuche)
Letzten Donnerstag hieß es endlich wieder: Exkursion! Die erste nach der Pandemie. Gemeinsam mit den Spanisch- und Quechua-Schüler*innen aus Deutschland, Frankreich und den USA.
Leben und Arbeiten in Cusco: Mein Start in ACUPARI nach der Pandemie
10 Oktober 2022 (124 Besuche)
Nach zwei Jahren haben wir einen neuen Praktikanten bei ACUPARI.
Karneval in Cusco
25 Februar 2020 (3216 Besuche)
Der Karneval hat in Peru und insbesondere in Cusco eine lange Tradition. Neben traditionellen Tänzen findet auf dem Plaza de Armas eine Wasserschlacht statt.
Die Geschichte Cuscos als historisches Wandgemälde
05 Februar 2020 (2850 Besuche)
Neben imposanten Gebäuden kannst du in der Avenida El Sol ein Wandgemälde finden. Hier wurde die Geschichte Cuscos mit allen wichtigen Ereignissen verewigt.

Unser Team

Sprachschule in Cusco - Peru
Cusco Blog
+ 51 934 941 034
neuro(drive).pro()