Satanische Rituale auf Cuscos Friedhof?

Eigentlich müsste ich für diese Meldung eine neue Rubrik mit dem Namen “Unglaubliches” oder “Nicht zu fassen”  einrichten so kurios ist das. Aber um was geht’s denn?

Ein 18-jähriger Deutscher und ein 33-jähriger Südafrikaner wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Cusco auf dem Friedhof Almudena angetroffen. Was an sich ja nicht so schlimm ist. Aber die beiden hatten ihre Gesichter schwarz-weiß bemalt und trugen dunkle Gewänder. Seltsame Rituale, was für welche konnte ich nicht herausfinden, sollen sie auch abgehalten haben. Die Polizei verdächtigte sie jedoch den Satan anzurufen und nahm die beiden erst mal fest. Nach den Ermittlungen der Polizei sollen sie einer satanischen Gothic Sekte (weiß jemand was das ist?) angehören.

Ihrer Aussage nach wollten sie nur den Friedhof in Ruhe anschauen. Das glaube ich auch, denn mit schwarz-weiß bemalten Gesichtern geht das besser und auch wenn man sich dafür einschliessen lassen oder über die Mauer klettern muss. Der Friedhof ist nachts nämlich geschlossen.

Die beiden sind mittlerweile wieder auf freiem Fuß, müssen sich aber für eventuelle Befragungen zur Verfügung halten.

Deja un comentario