Machu Picchu bleibt Weltkulturerbe

Mehrere Male schon hatte die UNESCO damit gedroht, Machu Pichu den Status als Weltkulturerbe abzuerkennen, sollte sich Peru nicht um eine vernünftige Lösung zum Schutz und Erhalt der alten Inka Stätte bemühen. Am Sonntag wurde nun entschieden, dass Machu Picchu seinen Status als Weltkulturerbe behält und man würdigte in diesem Hinblick auch das peruanische Engagement um der Erhalt und Schutz der Weltkulturerbestätte.
Nach Angaben der Tageszeitung “Sol del Cusco” plant man für heute, dem Jahrestag des neuen 7. Weltwunders, ein spezielles Programm, das weltweite Aufmerksamkeit erregen soll. Auch Präsident Alan Garcia und die Ministerin für Außenhandel und Tourismus, Mercedes Aráoz Fernández sollen dazu eingeladen sein. Immerhin verzeichnet Machu Picchu seit seiner Ernennung zum 7. Weltwunder einen immensen Besucherzuwachs.

3 Replies to “Machu Picchu bleibt Weltkulturerbe”

  1. Ja Marion, das mag schon sein. Ich habe es gesehen, wie sich der große Hauptraum dort oben zur Rechten neigt, aber Fakt ist doch, dass überhaupt etwas getan wurde.
    Und weißt Du was? Hin und wieder bewirkt man eben nur dann etwas, wenn Druck ausgeübt wird. Und vielleicht wird dadurch das Bewusstsein der Menschen für ihr Erbe sensibilisiert. Denn nur Stolz auf etwas zu sein, ohne das man es pflegt geht nun einmal nicht. Und das muss auch erst einmal gelernt werden. Aber wie heißt es so schön:
    “Mit Gedult werden die Kinder schön” ;o)
    Das wird schon. Es ist ja erst der Anfang.
    Und sie werden auch merken, dass wenn sie es erhalten, sie nur dann weiter Abzocken können und das kann doch auch ein Anreiz sein. Meinst Du nicht? *Lach* Wenn auch ein trauriger, aber wenn so das Ziel erreicht wird……. Das Bewusstsein wird schon noch wachsen. Ich bin da voller Hoffnung.
    Saludos, Andrea

  2. Naja, schön ist est schon, dass sie den Titel behalten dürfen, aber die Warnung der UNESCO war nicht zu Unrecht. Leider sind die Peruaner hier ziemlich auf Abzocke aus und haben erst unter Druck auch was für den Erhalt ihres Kulturerbes getan.
    Saludos Marion

  3. Das finde ich prima, das gehandelt wurde und so diese wunderschöne Stadt den -für mich verdienten- Titel behalten kann.
    Und ich finde es auch gut, dass eine begrenzte Anzahl an Personen den Inka-Trail gehen darf. Es wäre wirklich Schade, wenn durch Überbeanspruchung des Weges so viel zerstört würde.
    Alles in Allem freut es mich, dass Machu Picchu diesen Status weiter führen darf.

    Gruß
    Andrea

Deja un comentario